Alltagsritual: Zeit für Selbstfürsorge

Wenn wir uns Zeit für uns selbst nehmen, uns mit alltäglichen und besonderen Ritualen beschenken, stärken wir die Verbindung zu uns selbst.
Es ist ein so wichtiger Schritt zu einem gesunden Selbstwertgefühl.
Da mich gestern einige wegen dem Vollmond angeschrieben haben, der sie schmerzt, habe ich ihnen und euch allen diese Zeilen geschrieben:

✨Selbst-Verbundenheit✨
Inzwischen darf ich seit über 15 Jahren Menschen auf ihrem Weg begleiten und habe sehr oft miterlebt, dass entweder gar kein oder ein ungesunder Zugang zum eigenen Körper vorhanden war.

So viele Frauen setzen sich strikten Diäten aus und verfluchen sich innerlich, wenn sie einen Tag "gecheated" haben, dennoch folgt manchmal eine Welle von übermäßigem Essen...und gleich darauf die von übermäßigem unschönem inneren Selbstgespräch. So viele Männer ignorieren ihre Schmerzen oder gar Krankheiten, gehen über ihre Grenzen, leisten trotz allem, was sie können. So viele Menschen ignorieren Tag für Tag ihre Müdigkeit oder Sehnsucht nach Ruhe und rödeln immer weiter - fast wie ein kleiner Krieg gegen die immer lauter schreienden Bedürfnisse.
Wann immer die Menschen sich im Seminar oder einer Einzelsitzung die Zeit genommen haben, sich auf ihre eigene innere Spur zu begeben, sich wieder zuzuhören und auch nach und nach umzusetzen, was immer sich zeigte - fiel der Druck, irgendjemandem genügen zu müssen oder irgendetwas "zu sein" von ihnen ab.
Dazu muss es nicht immer gleich ein ganzes Seminar sein - auch mit einem kurzen innigen Ritual kannst du dich umsorgen und dir täglich Zeit für dich nehmen. Falls du das bisher nicht für dich getan hast, und immer wieder mal das Gefühl hast, zu straucheln, empfehle ich dir heute ein kleine feines Ritual.


✨Zeit für Selbstfürsorge✨
Ob du im Wald an deinem Lieblingsplatz stehst oder gemütlich zuhause auf der Couch sitzt - dieses Ritual kannst du überall mit hinnehmen. So kann dich hoffentlich nichts abhalten, es zu tun ❤️
🙏✨
Reibe deine Hände aneinander, als würdest du sie dir zu diesem kalten Wintertag wärmen wollen und lege dann die beiden Handflächen auf deine Augen. Spüre die Wärme, die deinen Augenhöhlen Entspannung schenkt und sage dir:
"Heute betrachte ich mich selbst mit Herzenswärme."
Lass das tief in dich hineinsinken.
🙏✨
Erwärme deine Hände erneut und lege sie dann auf deinen Brustraum, dein Herz, deine Lungen - ganz instinktiv. Sage dir:
"Heute höre ich auf mein Herz und nehme direkt wahr, wenn mir etwas die Luft zum Atmen nimmt."
🙏✨
Erwärme deine Hände ein drittes Mal, lege sie auf deinen Unterleib und sage dir:
"Heute erschaffe ich mir .... "
...ein wundervolles Leben.
...die Basis für mein neues Leben.
...die Gemütlichkeit, um einfach nur zu sein.
...Raum für all meine Ideen.
...Zeit, um kreativ zu sein.
...innige Nähe.
...Stille.
...mit all der Liebe zu mir selbst einen Neustart.
... Oder was immer dir in dem Moment instinktiv kommt. Lass es DEINE Worte sein. Lass dich gern auch von ihnen "überraschen"! Es wird genau das kommen, was du aus dir heraus und FÜR DICH erschaffen magst.

Wenn du das jeden Tag machst, signalisierst du dir immer wieder, dass du dich selbst siehst, spürst und hörst. Und dennoch ist es immer nur für die "überschaubare Zeitspanne" von lediglich diesem einen Tag.
Wenn du es morgens machst und dann tatsächlich im Tagesverlauf spürst, was oder wer dir die Luft zum Atmen nimmt, zieh dich kurz zurück und wiederhole den 1. und 3. Schritt. Denn so kann dein Körperbewusstsein, deine Seele, dein Herz dir ziemlich instinktiv und ungefiltert durchgeben, was du brauchst.
🙏❤️

 

 

 

Foto: Dirk Grosser
#selbstfürsorge #selbstliebe #selfcare #metime #emotionen